Logo  Schlosspark Nischwitz.
 
 

Denkmalgerechte Wiederherstellung des Schlossparkes Nischwitz


Abriss von störenden neuzeitlichen Anbauten

Das Schloss wurde nach dem Krieg als Altershaim genutzt. Ein Küchenanbau verstellte die historische Wegebeziehung zum Park. 

Eingang

Sanierung der barocken Treppenanlagen

Die nördliche Treppe war nicht mehr begehbar. Der Weg führte als Rampe neben der Treppe vorbei. Die Stufen wurden aufgenommen, saniert. Fehlende Teile wie ein Urnen- Podest konnten ergänzt werden. Das Bild gibt nicht den Endzustand wider, das im Foto linke Podest musste wegen vom Befund abweichender Farbe ausgetauscht werden.

Treppe

Wiederherstellung der barocken Treppenanlage

Die südliche Treppe war erhalten, hatte aber wegen eines Anbaus ihre Funktion verloren. Nach dem Abriss des Anbaus, der Sanierung der Treppe und der Podeste ist der Park wieder über den historischen Wegeverlauf erreichbar.

Die Urnen konnten leider noch nicht wieder aufgestellt werden.

Treppe

Blick vom Schloß auf den Ehrenhof

Die Taxus- Solitärs wurden stark zurückgeschnitten. Das Foto zeigt  den Zustand zwei Jahre nach dem Schnitt.


weitere Hinweise zu Schloß Nischwitz gibt es bei Wikipedia