Logo  Landschaftsgarten Machern.
 
 

Pflegekonzeption für den Landschaftsgarten Machern bei Leipzig


Der Macherner Landschaftsgarten ist in den Jahren 1782 bis 1797 entstanden. Er spiegelt in weiten Teilen die Person des damaligen Eigentümers Karl Heinrich August von Lindenau wieder,
der sich als hoher preußischer Staatsbeamter, als Pferdezüchter, Tiermediziner, Gutsherr, „Geheimbündler“ und Freund der Gartenkunst verdient gemacht hat.

Der Garten wird nach seiner Entstehungszeit als früher Landschaftsgarten eingeordnet und ist damit vergleichbar mit Wörlitz und dem Seifersdorfer Thal. In einigen Teilen baut die Anlage auf vorangegangene Gärten auf. 

Ein formaler Garten ist nur noch unmittelbar am Schloß, mit dem „Garten auf der Mauer“ zu finden. Der frühe Landschaftsgarten korrespondiert schon stark mit der umgebenden Landschaft, 

seine Inhalte sind aber noch in Gartenszenen organisiert, die für bestimmte Stimmungen, Aktivitäten oder philosophische Exkurse stehen. 

Die fließenden harmonischen Übergänge des Landschaftsgartens von Pückler, Lenné oder Skell fehlen hier noch weitgehend.







Übersichtsplan Landschaftsgarten Machern